Ostpreußische Vokabeln – So schabbern wir

Instmann = Landarbeiter

kabbeln = streiten, aber nicht ganz ernst

Kaldaunen = Innereinen

Keilchen = Klöße

Klietsch = nicht ganz durch gebackener Kuchen

kodderig = schlecht, unwohl

Komst, Kumst = Kohl, Sauerkohl

Krät = Kröte, Schimpfwort für zickigen Menschen, schrecklichen Kerl

kullern = kugeln, rollen

Lorbaß = Lausbub

Machandel = Wacholder

Marjell – Mädchen

päsen = laufen, rennen

plachandern = nachbarschaftlich plaudern, klatschen

Spachheister = dürrer Mensch

schabbern = reden

Schlappchen, Schlabberchen = Lätzchen

Schmakoster = Wecken am Ostermorgen durch Schlagen mit Birkenreisern auf die Beine; dabei wird gesagt: 3 Eier, Stück Speck, dann geh’ ich gleich weg.

taprig = ungeschickt , unsicher, wacklig auf den Beinen

Übergebratener = Kognak mit Likör gemischt

unnusselig = dumm

Unnosel = Tunichtgut, Dummkopf

zoddrig = ungepflegt

Zodderkopp = ungepflegtes Mädchen, mit unordentlichem Haar

Zagel = Schwanz

Quelle(n): Homepage der Familie Paßlack

Comments ( 3 )

  1. ReplyKrät
    Hallo Schade das es von allen Sprachen CDs gibt leider keine von einem Dialekt der ausstirbt.Ostpreußen Platt Auch meine Grosseltern sind aus Insterburg.l.g.
  2. ReplyTitus Milech
    Guten Tag Meine Eltern waren aus Ostpreussen und kenne noch einiges von dieser charmanten Mundart. In einem Text einer Grosstante fand ich das Wort "kruhlen" ( In der 16. Woche begann der Bube zu kruhlen, besonders des Morgens.) Ich denke es bedeutet soviel wie "Laute von sich geben", aber mir ist die Vokabel unbekannt. Im Internet fand ich nichts ausser dieser Webseite. Wer kann mir weiterhelfen? Im Voraus besten Dank! Titus
    • Replynepofayi
      Hallo Titus, leider habe ich bisher das Wort "kruhlen" noch nicht gehört, werde mich jedoch mal umhören, was es bedeuten könnte!!

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>