Kuneia, Kuneija, Kuneya, Kuney, Kuneja, Kunej, Kuniej, Koneya, Kuneika, Kuneiowna

Auf den ersten Blick wirken diese Namen zwar unterschiedlich.

Wer in alten Urkunden stöbert, kann aber entdecken, dass sein Kuneia-Vorfahre vor 250 Jahren vielleicht noch „Cunja“ geschrieben wurde oder ein Cunia-Ahne sich vor 200 Jahren „Kunia“ nannte.

Der Grund ist, dass die Schreibweise von Namen erst am Ende des 18. Jahrhunderts endgültig festgelegt wurde. Bis dahin schrieb jeder Pfarrer oder Beamte den Namen in Dokumenten, wie er wollte!

Orte und Regionen


Ob Kuneia, Kuneija, Kuneya, Kuney, Kuneja, Kunej, Kuniej, Koneya, Kuneika, Kuneiowna usw. -Familien ursprünglich jeweils aus einer ganz bestimmten Region stammten oder sich die Nachnamen an verschiedenen Orten gleichzeitig entwickelten, ist noch nicht geklärt. Die Spuren weisen augenblicklich jedoch nach Osten. Besonders häufig tauchten die Namen im Gebiet des früheren Ostpreussen (heute Polen und Russland) sowie in der ehemaligen preussischen Provinz Westpreussen auf.

Einige der Familiennamen lassen sich in früheren Jahrhunderten auch in Baden-Würtemberg, Österreich, Slowenien (Kuney) und Ungarn sowie Litauen (Kunej) belegen, überdies gibt es unzählige Passagierlisten im 16-18. Jahrhundert in die USA, vor allem die Wohnorte New York, Montana und Illinois durch Auswanderung. Nach der Vertreibung der Deutschen aus Ostpreussen blieb der Name Kuneia im Eichsfeld hängen. Dort leben meine Verwandten. Ansonsten ist der Name Kuneia /Kuneya in Deutschland und weltweit in dieser Schreibweise nicht auffindbar.

Familiennamen und Bedeutung


Nachnamen, die sich von den Eltern auf die Kinder vererben, kamen in Deutschland erst mit der wachsenden Bedeutung der Städte auf. Immer mehr Menschen mit dem gleichen Rufnahmen lebten auf engem Raum zusammen. Um sie besser voneinander zu unterscheiden – beispielsweise in schriftlichen Urkunden oder um die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Familie zu zeigen – war ein zweiter Name nötig.

Zwischen 1300 und 1500 wurde es üblich, neben seinem Vornamen einen Familiennamen anzugeben. An der Nordseeküste sollte es teilweise bis ins 19. Jahrhundert dauern, bevor es feste Nachnamen gab. Familiennamen entwickelten sich zumeist aus dem Namen des Vaters (beispielsweise Peter Karlsohn), aus Herkunftsnamen (wie Bayer oder Böhme), aus Wohnstättennamen (beispielsweise Bachmann – ‚der am Bach wohnt‘), aus Berufsbezeichnungen (wie Bäcker oder Schmid) oder aus Übernamen (zum Beispiel Dörr – ‚der Dürre‘).

Beim Namen Kuneia ist die Deutungsangelegenheit aber schon schwieriger:

Kuneia könnte:

  • abgeleitet sein von Kunio, Kunelis (prussisch, baltisch) kleines Körperchen.
  • eine Abwandlung von Kuney sein.
  • verwandt sein mit Kunigk, Kuhn und Könnecke, vielleicht slawisch oder litauisch verformt, wenn es sich um deutsche Einwanderer nach Ostpreußen, Polen oder Litauen handelte.
  • verwandt sein mit Kuna, der Name Kuna kommt sowohl im kroatischen als auch im polnischen Raum vor, und heisst soviel wie Marder (slaw.) oder veraltet: Pelzstiefel
  • von Kuniej abgewandelt sein – und wäre damit ein Name aus Russland (Weißrussland?)
  • Ausgewanderte Ostpreußen wurden in den Passagierlisten mit Cooney, Cuney beschrieben – waren das vielleicht Kuneia´s?
  • Kuneia- Kuneya- Kunega = Abwandlung von Kunigas litauisch Priester?

Die Qual der Wahl 😉 Und gerade Ostpreußen war über Jahrhunderte ein Schmelztiegel verschiedenster Nationalitäten. Da fällt die weitere Suche über die Namensforschung sehr schwer.

Ich hoffe, dass sich durch diesen Artikel andere Menschen angesprochen fühlen, weil sie den Namen tragen oder jemanden kennen, der ihn trägt – denn anders komme ich nicht weiter mit meiner Ahnenforschung. Ich muss wissen, ob der Name Kuneia im 16. oder 17. Jahrhundert nach Ostpreussen – ins südliche Masuren – „eingewandert“ ist.

Comments ( 3 )

  1. Der Name Kolpak bereitet mir Kopfzerbrechen! | So wie ihr
    […] bin auf der Suche nach meiner “Sippe” Kuneia. (andere Schreibweisen hier) So weit, so […]
  2. Prußische Familiennamen? | So wie ihr
    […] Kuneia wurde von einer Sprachexpertin abgeleitet von: […]
  3. Der Name Kolpak bereitet mir Kopfzerbrechen! | Die Wiege der Kuneias
    [...] bin auf der Suche nach meiner “Sippe” Kuneia. (andere Schreibweisen hier) So weit, so [...]

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>